home Startseite Home
follies de l´histoire (1993-97)

carpe d fotogalerie hockern fotogalerie kontakt

kurzbeschreibung

"follies de l´histoire" ist zu allererst eine paraphrase auf das postmoderne design. 1993 entstand eine serie von hockern aus stahlblech mit textiler polsterung, die später um weitere möbelplastiken ergänzt wurde.

formal standen dabei historische möbel aus dem barock, empire, rokkoko und biedermeyer pate. es handelt sich also oberflächlich gesehen um stilzitate.

der witz bei der sache ist die verfremdung: einerseits wie im comic-strip durch die formale überzeichnung und ironisierung, andererseits durch materialverfremdung. dazu gehört der versuch, formen, die im traditionellen handwerklichen prozess durch skulpturales arbeiten aus holz entstehen, in plastischer technik mit stahlblech nachzubauen und neu zu interpretieren.

ich habe bei dieser arbeit versucht, eine formensprache zu entwickeln, die sich ironisch mit tradierten körperklischees auseinandersetzt. ich meine damit klischees vom weiblichen körper oder vom tierkörper, wie sie bei so genannten "klassischen möbeln" immer wieder zu finden sind. ich interpretiere diese körperklischees als ausdruck des patriarchalischen herrschaftsanspruchs.

ein teil der serie wurde 1994 bei Henn in der Naglergasse präsentiert.

florian macke