home Startseite Home
dag - dachausbau

Dachausbau 1180 Wien
Bauherr: privat
Planung: 2007-09
Ausführung: 2009/10
Bauzeitraum 10 Monate
Ausführungsstatik: DI Margarete Salzer
Bauphysik: IBO, DI Kai Lange

In den letzten Jahren sind in Wien die Bestimmungen für den Dachausbau ziemlich rigide geworden. Grund dafür ist die restriktive Auslegung der Eurocodes für die Erdbebensicherheit durch die Baubehörde. De facto sind deshalb auf dem Fundament der gründerzeitlichen Bausubstanz nur mehr Dauchausbauten in Leichtbauweise möglich.

Der leichte Dachgeschossausbau wird heute meist als Stahlrahmenkonstruktion ausgeführt. Die Stahlrahmen werden mit Holzträgern ausgefacht, die Zwischenräume mit Dämmmaterial gefüllt und die Konstruktion beidseitig beplankt. Die daraus resultierenden Bauteile lassen in mehrfacher Hinsicht einiges zu wünschen übrig


Wir sind einen anderen Weg gegangen und haben eine Massivholzkonstruktion gewählt. Wände und Decken bestehen aus Brettsperrholzplatten, die in der Fabrik vorgefertigt, mit dem Sattelschlepper angeliefert und mit dem Mobilkran innerhalb weniger Stunden versetzt werden können. Das spart Zeit und Geld.
Der Dachraum wurde mit Vollverglasungen, sowie boden- und deckenbündigen Fensterbändern weit geöffnet und mit Tageslicht geflutet. An der Innenseite des strassenseitigen Tonnendaches wird das Licht, das von den Oberlichtbändern kommt, reflektiert und gleichmässig in die darunterliegenden Räume verteilt. Auf Dachflächenfenster und Gaupen wurde bewusst verzichtet.

Die Erschliessung erfolgt über einen offenen Wohnbereich, der sich hofseitig zu einem baumbestandenen Garten öffnet. Strassenseitig sind Einzelräume unter dem Tonnendach aneinander gereiht. Eine durchlaufende Galerie verbindet die einzelnen Räume und schafft eine Übergangszone zur gartenseitigen Dachterrasse.
In der Verbindung hochwertiger ökologischer Baustoffe mit einer wirtschaftlichen Bauweise unter Verwendung von Fertigteilen und Systemen aus dem Industriebau ist es uns gelungen, zu relativ moderaten Kosten eine Dachgeschosswohnung zu errichten, die als Modell für zukünftige Projekte dienen könnte.
Unsere Vision ist die eines "Dachausbaus für alle". Die Dächer Wiens dürfen nicht nur privilegierten Schichten vorbehalten bleiben. Jeder sollte die Chance auf ein erschwingliches Wohnen auf dem Dach erhalten. Wenn sich einige Gleichgesinnte zu einer Baugruppe zusammentun, um unabhängig von gewinnorientierten Wohnbauträgern selbst ein Projekt auf die Beine zu stellen, ist das möglich.
Durch Kostenteilung und die gemeinsame Nutzung von Ressourcen können Einsparungen realisiert und Synergien freigesetzt werden, die das Bauen und Wohnen auf dem Dach nicht nur leistbar machen, sondern zu einem Gemeinschaftserlebnis werden lassen. Daher rufen wir alle interessierten Menschen auf, mit uns Baugruppen zu bilden und Dachnachbarschaften zu gründen.
http://dachverband.mixxt.at